Ernährung

 

Über Ernährung nachdenken

Wir erleben, dass sich viele Menschen vermehrt Gedanken zu ihrer Ernährung machen und bewusst essen möchten. Nahrung – ob Bio oder regional – soll qualitativ hochwertig sein. Gleichzeitig ist ein großer Trend zu billigerem Essen erkennbar. So viele Fast-Food-Restaurants wie heute gab es wohl noch nie, was sicherlich auch an der erhöhten Schnelllebigkeit unserer Gesellschaft liegt.

Heutzutage ist es schwierig, nachzuvollziehen, wo unser Essen überhaupt herkommt. An vielen Stellen scheint die Nahrungsindustrie vollkommen undurchsichtig zu sein. Was können die jüngeren Generationen von den älteren lernen? Was können die älteren von den jüngeren lernen?

Durch verstärkte Gesundheitsforschung kommt bei vielen das Gefühl auf, dass jene Ernährung, die Genuss bereitet, irgendwie ungesund ist. Und daraus kann dann folgen, dass eine gleichgültige Haltung nach dem Motto „Früher sind die Menschen auch nicht an zu viel Fleisch gestorben“ entsteht. Aber liegt hier nicht eigentlich der Irrtum? Ist es nicht so, dass man sich alternativ ernähren kann, ohne verzichten zu müssen?

Vielleicht können wir ein Stück weit dabei helfen, sich in der Vielfalt der modernen Ernährung zurechtzufinden.