Erich Harsch „Freiheit heißt, dass man Verantwortung für die Gemeinschaft übernimmt und nicht nur für sich selbst.“

Im Diskurs mit Erich Harsch

Erich Harsch, geboren 1961 in Wien, ist seit 2008 Vorsitzender der Geschäftsführung bei der Drogeriemarktkette dm.

Als größter Drogeriekonzern in Europa fördert dm aktiv zukunftsfähige Entwicklung im Sinne von ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit. Zur ökologischen Nachhaltigkeit gehören zum Beispiel die Nutzung von Ökostrom in allen Filialen und die Herstellung von den in den Märkten verkauften Taschen aus Recyclingmaterialien.

Vor allem das soziale Engagement steht bei dm im Vordergrund. Das Unternehmen unterstützt mehrere Projekte, wie „HelferHerzen – der dm-Preis für Engagement“ und versucht bei seinen Produkten auf faire Produktionsbedingungen zu achten.

Bei dm setzt Erich Harsch sich für nachhaltige Unternehmensentwicklung ein und fördert den sozialen Umgang mit Mitarbeitern. Er setzt auf individuelle Verantwortlichkeit des Handelns und ist ein Vertreter der Idee des bedingungslosen Grundeinkommens.

Im Interview spricht er über seine Vorstellungen von individueller Freiheit und Verantwortungsübernahme und betont die Bedeutung sozialer Aspekte beim Thema Nachhaltigkeit.

Die Zusammenfassung des Interviews steht hier als pdf-Datei bereit:

Im Diskurs mit Erich Harsch

Die ausgewählten Audiomitschnitte des Gesprächs

Erich Harsch spricht über die politischen Veränderungen in der Zukunft by Diskurszukunft on Mixcloud

Erich Harsch über die Herausforderungen in der Zukunft by Diskurszukunft on Mixcloud

Erich Harsch über individuelle Freiheit und Verantwortung by Diskurszukunft on Mixcloud

Erich Harsch redet über das Vertrauen in die Menschen by Diskurszukunft on Mixcloud